30 Jahre Kindergarten © Klinikum Wels-Grieskirchen / Nik Fleischmann
zurück Neues aus dem Klinikum

30 Jahre Betriebskindergarten am Klinikum Wels-Grieskirchen

Beim traditionellen Sommerfest des Betriebskindergartens am Klinikum Wels-Grieskirchen am 27. Juni 2024 gab es etwas Besonderes zu feiern: das 30-jährige Jubiläum. Rund 270 Gratulanten – darunter 85 Kinder mit ihren Geschwistern und Familien sowie zahlreiche Ehrengäste, unter anderem aus der Provinzleitung der Kreuzschwestern Europa Mitte sowie der Klinikum-Geschäftsführung und -Pflegedirektion – begingen „den Runden“ mit einem bunten Unterhaltungsprogramm und zahlreichen Highlights.

Nach der feierlichen Eröffnung präsentierten die Kindergartenkinder – originell verkleidet mit fantasievollen Kostümen – das Stück „Der Regenbogenfisch“. Im Anschluss sorgte ein Zauberer für die Unterhaltung der begeisterten Zuschauer. Beim gemütlichen Ausklang fanden die Kleinen noch ausreichend Zeit zum Spielen und die Großen zum Plaudern und Netzwerken.

Keine „Modeerscheinung“, sondern Tradition

kwg_stachel_bernhard_mag_hr © Klinikum Wels-Grieskirchen / Nik Fleischmann

 

„Unser Klinikum-Betriebskindergarten bietet seit über drei Jahrzehnten eine liebevolle, sichere und vor allem fördernde Umgebung für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren“

Mag. Bernhard Stachel, Leiter des Personalmanagements, Klinikum Wels-Grieskirchen

 

Insgesamt umfasst der Kindergarten zwei Gruppen, in denen jeweils bis zu 23 Kinder von einem engagierten Team aus Fachkräften betreut werden. „Ein großes Plus für die Eltern sind die langen Öffnungszeiten sowie die flexible Sommerkinderbetreuung“, ergänzt Stachel.

Auszeichnung für familienfreundliches Engagement

Das Klinikum Wels-Grieskirchen leistet mit seinen nachhaltigen Konzepten und immer wieder neuen Ideen einen wesentlichen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. „Es ist uns wichtig, unsere Maßnahmen ständig an die Bedürfnisse der Mitarbeiterfamilien anzupassen, um das Arbeiten für sie noch familienfreundlicher zu gestalten“, so der HR-Leiter. „Aktuell sind wir als Klinikum Wels-Grieskirchen besonders stolz über den zweiten Platz in der Non-Profit-Wertung zum Staatspreis für Familienfreundlichkeit. Vor allem mit unseren Maßnahmen zur Kinderbetreuung konnten wir überzeugen. Neben dem Betriebskindergarten bieten wir für Kinder von drei bis zehn Jahren zusätzlich eine mehrwöchige Sommerferienbetreuung und betreiben umfangreiches Informationsmanagement zu Karenz, aktiver Vaterschaft und Elternteilzeit.“

Vereinbarkeit im Gesundheitsbereich besonders wichtig

Für regionale Großbetriebe im Gesundheitsbereich ist es besonders wichtig, durch Familienfreundlichkeit und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu punkten. „So können wir die Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung erheblich steigern. Insbesondere durch flexible Kinderbetreuungsangebote entlasten wir Fachkräfte, was zu höherer Produktivität, Qualität, Sicherheit und Motivation führt. Zudem stärkt es unseren Stellenwert als attraktiver Arbeitgeber in einer Branche, die stark auf qualifiziertes Personal angewiesen ist“, bekräftigt Stachel.

 

Stand: Juli 2024