#JerusalemaDanceChallenge

#Jerusalema – eine weltweite Aktion für Hoffnung

#Jerusalema – Eine weltweite Aktion für Hoffnung während der Pandemie!

Die #JerusalemaDanceChallenge hat bereits millionenfach Menschen dazu bewegt, in der Pandemie gemeinsam zu tanzen. Weltweit haben sich Privatpersonen und verschiedenste Berufsgruppen daran beteiligt – Angehörige der Einsatzkräfte und des Krankenhauspersonals inklusive. Unter Einhaltung aller erforderlichen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen haben auch rund 230 Mitarbeiter des Klinikum Wels-Grieskirchen zu #Jerusalema getanzt. Mit dem bunten Video möchten wir positive Signale für gute Laune sowie Hoffnung und Zusammenhalt in der Bekämpfung der Pandemie senden. 

Prim. Priv.‐Doz. Dr. Ronald K. Binder

 

„Wir möchten ein Zeichen setzen für Hoffnung während der Pandemie.“

Prim. Priv.-Doz. Dr. Ronald Binder
Leiter der Inneren Medizin II, Kardiologie und Intensivmedizin am Klinikum Wels-Grieskirchen

 

 

Hier geht's zum Video

#JerusalemaDanceChallenge
Kamera/Schnitt: Christian Strassl
Musik: Master KG FT Nomcebo - Jerusalema

 

Im Interview mit  Prim. Priv.-Doz.Dr. Ronald Binder

 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Information