Gelebte Familienfreundlichkeit

Familienfreundliches Klinikum

Rund 3.700 Mitarbeiter sind im Klinikum Wels-Grieskirchen beschäftigt, ca. ein Drittel hat Kinder im Alter bis 15 Jahren. Dazu kommen jene, die noch andere familiäre Betreuungspflichten zu erfüllen haben. Die Herausforderungen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind groß. Dafür und auch für wirksame Fort- und Weiterbildung macht sich das Klinikum stark.

Vereinbarkeit als Selbstverständnis

Während in der öffentlichen Diskussion viel über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gesprochen wird und es oftmals bei der Diskussion bleibt, wird im größten Ordensspital Österreichs schon lange gehandelt. Seit mehr als zwanzig Jahren gibt es hier den Betriebskindergarten und seit 2009 bzw. 2011 die Krabbelstuben an den beiden Standorten. Die Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie werden laufend den aktuellen Bedürfnissen angepasst. Dafür wurde das Klinikum 2016 beim Staatspreis „Unternehmen für Familien“ mit dem zweiten Platz in der Kategorie Non-Profit-Unternehmen ausgezeichnet.

  • Gelebte Familienfreundlichkeit
    Gelebte Familienfreundlichkeit
  • Gelebte Familienfreundlichkeit
    Gelebte Familienfreundlichkeit
  • Gelebte Familienfreundlichkeit
    Gelebte Familienfreundlichkeit

Ausgezeichnet

Zentrale Beurteilungskriterien waren unter anderem die Flexibilität von Arbeitszeit und -ort, die Wiedereinstiegsquote nach der Karenz, Kinderbetreuungs- und Gleichstellungsmaßnahmen sowie Weiterbildungsmöglichkeiten. Zusätzlich zu den etablierten familienfreundlichen Rahmenbedingungen werden kontinuierlich weitere Projekte initiiert, wie etwas das Einrichten einer zentralen Informationsstelle für Themen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie über eine Optimierung des Karenzmanagements bis hin zu einer Ausweitung der Kinderbetreuungsangebote. Diese Maßnahmen sind Teil des Audits „Beruf und Familie für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen“, für welches dem Klinikum Wels-Grieskirchen im Mai 2016 bereits das Grundzertifikat erteilt wurde.

Das Klinikum Wels-Grieskirchen ist ein ausgezeichneter familienfreundlicher Arbeitgeber:

Familienfreundliche Maßnahmen

Das Klinikum Wels-Grieskirchen passt seine Maßnahmen den aktuellen Bedürfnissen an:  

  • Betriebskindergarten und -krabbelstuben
  • Kinderbetreuung im August
  • flexible Kinderbetreuung – flexible Arbeitszeitmodelle
  • regelmäßiges Monitoring und Anpassung der Betreuungsangebote
  • Beratung und Vermittlung für Mitarbeiter und Führungskräfte durch Vereinbarkeitsbeauftragte
  • Teilzeitmodelle auch für Führungskräfte
  • aktives Karenzmanagement
  • zertifiziert mit dem Audit „Beruf und Familie für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen“

Individuelle Kompetenz­entwicklung

Das Klinikum Wels-Grieskirchen ist ein bedeutender Anbieter medizinischer Versorgung. Um diesem Auftrag gerecht werden zu können, sind regelmäßige Fortbildung und Personalentwicklung ganz zentrale Themen in der Mitarbeiterführung.

In Zusammenarbeit mit der Akademie für Gesundheit und Bildung entsteht Jahr für Jahr ein reichhaltiges Bildungsprogramm, aus dem alle Mitarbeiter nach ihren Anforderungen wählen können. Dem Claim "Berufung Leben" entsprechend, enthält das Angebot viele Impulse zur Entwicklung der personalen und sozialen sowie der Gesundheits-Kompetenz. So unterstützt das Klinikum den einfachen Zugang zu wirksamen Bildungsmaßnahmen für alle Berufsgruppen.