Pflegepersonen

Pflegeexperten

Deeskalations­management​

Derzeit wird im psychiatrischen Bereich ein professionelles Deeskalationsmanagement nach dem Konzept von ProDeMa® implementiert.  

Dieses Konzept dient zur:

  • Verhinderung und Reduzierung der Entstehung von aggressiven  Verhaltensweisen von Patienten und Angehörigen
  • Verhinderung von Eskalation durch professionelle Grundhaltungen im Umgang mit Aggression und durch spezialisierte verbale Deeskalationstechniken
  • Verhinderung von Verletzungen von Personal und Patienten bei An- und Übergriffen durch verletzungsfreie Abwehr- und Fluchttechniken sowie schmerzfreie Immobilisationstechniken

Standort Wels

Christina Lösl

Christina Lösl
DGKP, Deeskalationstrainerin

Psychiatrie

 

Die ausgebildete Deeskalationstrainerin für den Fachbereich Psychiatrie darf Mitarbeiter im psychiatrischen Bereich nach diesem Konzept fortbilden. Als Expertin für diesen Fachbereich berät sie Kollegen aus dem psychiatrischen Bereich im täglichen Umgang mit herausfodernden Situationen. Weiters steht sie im Einzelfall auch in anderen Bereichen bei speziellen Situationen zur Thematik Deeskalationsmanagement beratend zur Seite.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Information