RemobilisierungUltraschallKoloskopie
Abteilungsleitung:
Primarius Priv.-Doz. Dr. Raffi Topakian
Standortleitung Grieskirchen:
Oberarzt Dr. Stefan Einsiedler
Sekretariat Tel:
+43 7248 601 2000
int.sekretariat@klinikum-wegr.at

Abteilung für
Akutgeriatrie und Remobilisation

Ältere Menschen mit schweren Akuterkrankungen haben häufig eine verzögerte Genesung (Rekonvaleszenz) und sind dabei gefährdet ihre Selbständigkeit zu verlieren oder höhergradig pflegebedürftig zu werden. Diese Gefährdung resultiert aus der oft bestehenden Vielzahl von Vor- und Begleiterkrankungen, dem Nebeneinander von komplexen Störungen und Begleitumständen wie Polypharmazie, Mangelernährung, Inkontinenz, eingeschränkter Mobilität und veränderter Kognition.

Akutgeriatrie und Remobilisation 

Mit 50 Planbetten gehört die Abteilung für Akutgeriatrie und Remobilisation (AGR) zu den größten Abteilungen ihrer Art in Österreich. Ein multiprofessionelles, multidimensional arbeitendes und speziell ausgebildetes Team bietet eine auf die Bedürfnisse älterer Menschen angepasste Behandlung und Betreuung an. Der ältere, akut erkrankte Mensch und seine unmittelbaren Angehörigen stehen im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Neben der fachlichen Kompetenz der einzelnen Berufsgruppen (Ärzte- und Pflegepersonal, Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Diätologie, Psychologie, Seelsorge, Entlassungsmanagement) sind uns die menschliche Zuwendung, ein wertschätzender Umgang und eine gute Kommunikation mit dem Setzen realistischer Ziele besonders wichtig.

Mögliche Ziele dabei sind:

  • die erfolgreiche Behandlung akuter Erkrankungen
  • die Wiederherstellung / der Erhalt einer weitgehend selbständigen Lebensführung
  • das Vermeiden weiterer Funktionsverluste
  • das Herstellen der Rehabilitationsfähigkeit bei beabsichtigter Anschlussrehabilitation
  • die Reintegration möglichst in das gewohnte Umfeld

Zuweisung

Eine Zuweisung sollte möglichst früh erwogen werden: Zuweisungsformular

Welche Patienten können besonders profitieren:

  • Patienten nach Unfällen, endoprothetischen Eingriffen und großen Operationen
  • Patienten nach schweren neurologischen Erkrankungen wie Schlaganfall
  • Patienten nach schweren internistischen Akuterkrankungen

Ausschlusskriterien für die Aufnahme sind:

  • Intensivpflichtige oder prognostisch infauste/terminale Erkrankung
  • Schwere Demenz mit Unmöglichkeit der Teilnahme an Therapien
  • Fehlende Therapiebereitschaft

 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Information