Arzt Patientin Pflege

Hinweise für den Krankenhausaufenthalt

Im Vorfeld eines Krankenhausaufenthaltes gilt es einige Vorkehrungen zu treffen. Nachfolgend finden Sie wichtige Informationen, damit Sie für Ihren Aufenthalt im Klinikum bestens vorbereitet sind.

Vorbereitung

Das sollten Sie mitbringen

Die folgende Checkliste soll dazu beitragen, alle notwendigen Maßnahmen zu treffen:

  • Beim letzten Gespräch mit dem niedergelassenen Arzt vor der Krankenhauseinweisung Befunde, Unterlagen, Operationsberichte, etc. erbitten
  • Wenn vorhanden Blutgruppenausweis mitbringen
  • Unverträglichkeits- bzw. Allergiepass unbedingt mitbringen
  • Impfausweis
  • Diabetikerausweis
  • Liste der Medikamente, die regelmäßig oder seit kurzem eingenommen werden (Verordnung je Verabreichungszeitpunkt)
  • Die Möglichkeit gegebenenfalls einer Eigenblutspende (bei schweren Operationen) zu berücksichtigen. Rückfragen richten Sie an Ihren behandelnden Arzt.
  • Rücksprache mit dem Hausarzt bezüglich der eigenen Medikation (z.B. zeitgerechtes Absetzen blutverdünnender Medikamente)
  • Sonderklassepatienten bitte Zusatzversicherung mit Polizzennummer mitbringen
  • Bringen Sie Ihre E-Card für die Aufnahme mit
  • Bei kosmetischen Operationen nehmen Sie die Einwilligung des Chefarztes der zuständigen Krankenkasse beziehungsweise die schriftliche Kostenersatzzusage der Zusatzversicherung mit
  • Adressen/Telefonnummern von: zu verständigende Angehörige bzw. des Sachwalters, Hausarzt, Facharzt (werden bei der Aufnahme benötigt)
  • So früh wie möglich Ihren Aufnahmetermin mit dem Krankenhaus absprechen (Name der Kontaktperson notieren)
  • Patientenverfügung (falls vorhanden)

Utensilien für den Krankenhausaufenthalt

  • Persönlicher Pflegebedarf
  • Toilettenartikel (Seife, Zahnbürste/-pasta, Kamm, Rasierer, Kosmetika, etc.)
  • Brille, Kontaktlinsen, Gehstock, Hörgerät, Zahnprothese
  • Schlafanzug / Nachthemd, Bade- oder Morgenmantel
  • Bequeme Oberbekleidung, Unterwäsche, Socken
  • Haus- oder Turnschuhe
  • Bücher, Zeitschriften, Schreibzeug
  • Etwas Geld (alle Zahlungen, Anzahlungen können über ein mobiles Bankomatgerät beglichen werden)
  • Wecker
  • Für Kinder: Stofftier, Lieblingsspielzeug
  • Sonstiges

Im Krankenhaus nicht erwünscht

  • Medikamente, die Sie nicht regelmäßig einnehmen müssen
  • Uhren, Schmuck, andere Wertgegenstände
  • Größere Geldbeträge oder Sparbücher
  • Mobiltelefon
  • Großes Sortiment an Wäsche und Kleidung

Angaben über

  • Kinderkrankheiten, frühere Krankheiten, Operationen, Erbkrankheiten
  • Medikamente, die Sie dauernd einnehmen (ev. leere Packungen)
  • Bei Frauen: Schwangerschaften und Geburten

Das sollten Sie vorher erledigen

  • Information über den bevorstehenden Krankenhausaufenthalt Ihren Verwandten und Freunden weiterleiten und die Besuchszeiten mitteilen
  • Alle laufenden Zahlungen sicherstellen, z.B. Miete, Strom, Wasser, Gas, Telefon, Versicherungen, Zeitungen, TV- und Rundfunkgebühr
  • In Ihrer Wohnung Strom, Wasser, Gas abstellen, die Fenster schließen und die Wohnungstür abschließen
  • Dafür sorgen, dass sich in Ihrer Abwesenheit jemand um Ihre Wohnung kümmert
  • Information von Angehörigen und Dienstgeber über den Spitalsaufenthalt (ev. mit Adresse und Zimmernummer für Postzustellung)
  • Versorgung von Haustieren, Pflanzen, usw. durch Vertrauenspersonen
  • Information/Abstimmung mit Privatversicherung, falls Sie eine Zusatzversicherung haben
  • Ev. Nachsendeauftrag bei der Post (bei längerem Aufenthalt)

Aufnahme

Das können Sie bei uns vereinbaren

  • Welche Personen Auskunft über Ihren Aufenthalt, Ihren Gesundheitszustand und andere medizinische Angelegenheiten erhalten dürfen
  • Aufnahme von Kindern bzw. Begleitpersonen im Krankenhaus
  • Besuchszeitenregelung
  • Diätwünsche
  • Informationen zum Patiententelefon (System Ackermann / System Pascom)
  • Informationen zum Patienteninternet

Im Krankenhaus bekommen Sie folgende Informationen

  • Religiöse Angebote, Gottesdienste, Möglichkeiten der Seelsorge
  • Möglichkeiten der Information über Ihre persönlichen medizinischen Angelegenheiten
  • Sozialberatung
  • Serviceeinrichtungen im Krankenhaus, wie Zeitungen, Café, Shop, Aufenthaltsräume, Radio- und Fernsehmöglichkeiten, usw.
  • Möglichkeiten für Friseur und andere Dienstleistungen
  • Möglichkeit für Wünsche, Anregungen und Beschwerden

Wenn Sie ein Kind ins Krankenhaus bringen

  • Mutter-Kind-Pass
  • Impfpass
  • Unterlagen über bisherige Spitalsaufenthalte
  • Labor- und Röntgenbefunde
  • Arzt-Überweisung
  • Bei Zusatzversicherung: Versicherungspolizze
  • Lieblingsspielzeug, Bücher
  • Persönliches und Hygieneartikel

Im Krankenhaus zu beachten

  • Rauchverbot, Alkoholverbot (Rauchermöglichkeit in den dafür vorgesehenen Pavillons am Freigelände)
  • Regelung über die Verwahrung von Wertgegenständen (Geldbeträge und Wertsachen können Sie in der Patientenaufnahme sowie in der Patientenentlassung hinterlegen)

Infrastruktur

Café

Café Preslmayr Wels

Öffnungszeiten:

Mo – Fr 08:00 – 20:00 Uhr 
Sa und So 09:00 – 20:00 Uhr

Bettentrakt 2 und Foyer

 

Café Rainleithen Grieskirchen

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Fr 08:30 – 17:30 Uhr
Mi und Do 08:30 – 19:00 Uhr
Sa 09:00 – 17:30 Uhr
So und Feiertag 12:30 – 17:00 Uhr

 

Genießen Sie unsere frisch und direkt im Haus zubereiteten Mehlspeisen, eine große Auswahl an Getränken und warmen Imbissen im gemütlichen Café Rainleithen und erfreuen Sie sich dabei an einem atemberaubenden Ausblick in die Natur.

Geschäfte

Shop in Wels (Bettentrakt 2)

Öffnungszeiten:

Mo – Fr 06:30 – 19:00 Uhr
Sa, So und Feiertag 08:00 – 17:00 Uhr

 

Shop in Grieskirchen (im Café Rainleithen)

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Fr und Sa 08:30 – 17:30 Uhr
Mi und Do 08:30 – 19:00 Uhr
So und Feiertag 12:30 – 18:00 Uhr

Friseur

Friseur Wels
Reineldis Stöger - Friseurmeisterin

Öffnungszeiten:

Di – Fr 09:00 – 18:00 Uhr
Sa 08:00 – 12:30 Uhr

Terminvereinbarung unter:
Telefon +43 7242 42 - 516

 

Friseur Grieskirchen     
Ursula Boje - Friseurmeisterin

Öffnungszeiten:

Mi 13:00 – 17:00 Uhr
Fr 08:00 – 12:00 Uhr

Terminvereinbarung unter:
Telefon +43 7248 601 - 6340 (während der Öffnungszeiten
oder Telefon +43 650 560 50 40

Fußpflege

Frau Margreth Kraushofer freut sich darauf, Sie am Standort Wels im Bereich der Fußpflege verwöhnen zu dürfen!
Bitte um Terminvereinbarung unter der Telefonnummer +43 660 6014 283 (Mo – Fr von 08:00 – 20:00 Uhr). 

  • Fußpflegerin mit Befähigungsnachweis
  • Diabetikerausbildung und
  • langjähriger Praxis

erlernter Beruf:

  • Fußpflegerin
  • Kosmetikerin
  • Heilmasseurin mit Befähigungsnachweis

Angebote:

  • Fußpflege groß mit Fußmassage (ca. 40 min.) EUR 32,–
  • Fußpflege groß mit Fußmassage und Lack (ca. 50 min.) EUR 34,–
  • Hühneraugen entfernen (ca. 15 min.) EUR 17,–
  • Softfußpflege, nur Hornaut entfernen (ca. 25 min.) EUR 19,–
  • Spangentechnik bei eingewachsenem Nagel (ca. 30 min.) EUR 29,–
  • Chinesische Fußreflexzonenmassage (ca. 30 min.) EUR 39,–
  • Manuelle Lymphdrainage nach Dr. Vodder (ca. 25 min.) EUR 33,–
  • Maniküre – Handbehandlung, -maske, -massage (ca. 30 min.) EUR 22,–

Bankfiliale

Sparkasse mit Bankomat in Wels (im Foyer)

Öffnungszeiten:

Mo und Do 08:00 – 12:00 Uhr

 

Bankomat in Grieskirchen (im Foyer)

Getränkeautomaten

Wels

Die Getränkeautomaten finden Sie im:

  • Eltern-Kind-Zentrum, Eingangshalle
  • OP-Trakt (Unfall), Eingangshalle

Grieskirchen

Im Erdgeschoß gegenüber der Dreierliftgruppe finden Sie einen Getränkeautomaten, einen Speisenautomaten und einen Kaffeeautomaten

Öffentliche Telefone

Wels

Zusätzlich zu den beiden öffentlichen Telefonen beim Haupteingang (Pforte) finden Sie an folgenden Standorten öffentliche Telefone:

  • Bettentrakt 1: 2., 3., 5. und 7. Stock
  • Bettentrakt 5: 1. Stock
  • Eltern-Kind-Zentrum: Erdgeschoß, 2. Stock

Grieskirchen

Empfangshalle Bereich Unfallambulanz

Gottesdienste / Kapelle

Wels

Gottesdienste in der Hauskapelle:

Mo – Sa 05:50 Uhr
Mi 19:00 Uhr

 

​Wenn Sie bettlägrig sind, bringen wir die Kommunion ins Zimmer. 
​Bitte melden Sie den Wunsch dem Pflegepersonal.

 

Vesper

täglich um 18:00 Uhr in der Hauskapelle

 

Rosenkranz

täglich im Anschluss an die Vesper

 

Beichtgelegenheit

täglich von 18:30 bis 19:00 Uhr und nach Vereinbarung

 

Krankensalbung

jeden ersten Freitag im Monat um 19:00 Uhr mit Abendmesse oder nach Vereinbarung im Zimmer

 

Ökumenische Vesper

jeden vierten Donnerstag im Monat um 18:00 Uhr

 

Evangelische
Andachten

Donnerstag um 18:00 Uhr im interreligiösen Andachtsraum, außer an den Donnerstagen, an denen eine Ökumenische Vesper gefeiert wird. Gerne feiern wir mit Ihnen das Abendmahl im Zimmer. Bitte melden Sie diesen Wunsch dem Pflegepersonal.

 

Alle liturgischen Feiern in der Krankenhauskapelle werden im Hausradio (Kanal 1 und 2) übertragen.

Für Patienten und Angehörige nicht christlicher Religionsgemeinschaften besteht die Möglichkeit ihre spirituellen Bedürfnisse im interreligiösen Andachtsraum zu erfüllen. 

Seelsorger der jeweiligen Konfession oder Religionsgemeinschaft können jederzeit verständigt werden. 

 

Grieskirchen

Gottesdienst:

Mo – Sa 06:00 Uhr
So 19:00 Uhr

Kommunionempfang:

  • Sonntag und Mittwoch oder Donnerstag (je nach Station) auf den Zimmern möglich, Wunsch bitte beim Pflegepersonal melden.

Rosenkranz:

  • Samstag um 18:15 Uhr

Vesper:

  • Möglichkeit zum Mitbeten täglich um 17:15 Uhr

Beichtgelegenheit:

  • Donnerstag und Sonntag am Nachmittag und nach Vereinbarung

Krankensalbung:

  • Donnerstag und Sonntag am Nachmittag und nach Vereinbarung, 1x monatlich (meist 2. Dienstag im Monat) bei einer Abendmesse um 19:15 Uhr, auch für Auswärtige

Gottesdienst für im Krankenhaus Verstorbene:

  • 1x jährlich nach Allerheiligen, die Angehörigen werden schriftlich eingeladen

Wortgottesfeier für Frauen, die ein Kind durch Fehlgeburt verloren haben:

  • 1x jährlich im Frühsommer, die Betroffenen werden schriftlich eingeladen