Psychiatrie
Abteilungsleitung:
Primarius Dr. Elmar Windhager
Sekretariat Tel:
+43 7242 415 4600
post@klinikum-wegr.at

Abteilung für
Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin

Klinische Psychologie und Psychotherapie

Sekretariat

Telefon +43 7242 415 - 4600, Fax DW 4085

Psychiatrische Ambulanz B5 1. Stock

Zentrale Anlaufstelle für jährlich 1500 ambulante und 2/3 aller stationären Patienten zur Aufnahmeuntersuchung, für Konsiliarbegutachtungen und für geplante Termine der Spezial-Sprechstunden.

Ambulanzen

Telefon +43 7242 415 - 4621

Alle Fachambulanzen werden als Terminambulanzen geführt. Bitte um Terminvereinbarung unter der Sekretariatsnummer.

Bringen Sie bitte Vorbefunde, Seh- und Heilbehelfe mit.

 

Up & Down-Sprechstunde

AESOP-Ethnopsychiatrie

 

Antabus-Ambulanz für Patienten mit Alkoholabhängigkeit

DSA Volker Chmel-Gregora, MSc

Telefon +43 7242 415 - 94676

Tagesklinik und Ambulanzen

Alternativ zu einem stationären Aufenthalt kann die weitere Behandlung auch teilstationär an der Tagesklinik der Abteilung absolviert werden. Dabei können Patienten an Werktagen das gesamte therapeutische Angebot der Abteilung nützen, sind aber abends und am Wochenende in vertrauter Umgebung bei ihren Angehörigen. Die nachfolgende ambulante Behandlung und Therapiekontrolle erfolgt in der Regel bei niedergelassenen Fachärzten. Diese können bei speziellen Fragestellungen die Patienten an die Spezialambulanzen der Abteilung zuweisen.

Das betrifft das Gebiet der "peripartalen Psychiatrie", die sich mit psychiatrischen Erkrankungen und Schwangerschaft beschäftigt und an der Frauen vor, während und nach einer Schwangerschaft Beratung Begleitung und Behandlung in Kooperation mit der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe erhalten.

Weitere Spezial-Sprechstunden gibt es für Patientin mit bipolaren Störungen "up & down Sprechstunde" und Psychosen sowie für Demenzkranke. In der Ambulanz für Ethno- und Sozialpsychiatrie "AESOP" für psychisch erkrankte Menschen mit Migrationshintergrund werden die fremdsprachlichen und interkulturellen Kompetenzen von Mitarbeiterinnen der Abteilung gebündelt und können so auch von anderen Stationen des Klinikums in Anspruch genommen werden.