Kardiologie
Abteilungsleitung:
Primarius Priv. Doz. Dr. Ronald Binder
Sekretariat Tel:
+43 7242 415 2215
interne2@klinikum-wegr.at

Abteilung für
Innere Medizin II

Kardiologie, Intensivmedizin

Die Schwerpunkte der Abteilung für Innere Medizin II stellen im Spektrum der Inneren Medizin die Herz-Kreislauf-Erkrankungen und die internistische Intensivmedizin dar.

Abklärung und Therapie

Zur kardiologischen Abklärung stehen sämtliche moderne nichtinvasive und invasive Untersuchungsmethoden zur Verfügung.

Das therapeutische Management umfasst alle Möglichkeiten einer modernen Kardiologie auf internationalem Niveau.

Die Akutversorgung von Patienten mit Herzinfarkt durch Wiedereröffnung des verschlossenen Herzkranzgefäßes wird rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr durchgeführt.

Nichtinvasive Untersuchungen

  • Echokardiographie (2D, 3D)
  • Stressechokardiographie
  • Transösophageale Echokardiographie
  • Fahrradergometrie
  • Spiroergometrie (für Herzerkrankungen)
  • EKG, Langzeit-EKG
  • Langzeit-Blutdruckmonitoring
  • Hypertonieambulanz
  • Kipptischuntersuchung
  • Event-Rekorder

Invasive Untersuchungen

  • Koronarangiographie
  • Invasive hämodynamische Messungen (Rechts- und Linksherzkatheter, intrakoronare Druckdrahtmessung)
  • Intravaskulärer Ultraschall (IVUS)
  • Intrakardialer Ultraschall (ICE)
  • Optische Kohärenztomographie (OCT)
  • Elektrophysiologische Untersuchung (EPU)
  • Endomyokardbiopsie

Therapeutische Eingriffe

  • Schrittmacherimplantation (inkl. kabellose Schrittmacher)
  • Defibrillator (ICD) Implantation (inkl. subkutane ICD)
  • Implantation eines Systems zur kardialen Resynchronisation (CRT)
  • Implantation eines LOOP-Rekorders
  • Katheterablationsverfahren von atrialen Rhythmusstörungen inklusive Vorhofflimmern
  • Katheterablationsverfahren von ventrikulären Rhythmusstörungen
  • Elektrische Kardioversion
  • Koronardehnung und Stentimplantation
  • Rotablation
  • Komplexe perkutane Revaskularisation inklusive chronischer Verschlüsse (CTO)
  • Transkatheter Aortenklappenimplantation (TAVI)
  • Transkatheter Mitralklappenintervention (MitraClip)
  • Transkatheter Herzklappendehnung (z.B. bei Mitralstenose)
  • Interventioneller Verschluss des linken Herzohres
  • Perikardiozentese
  • Perkutane Perikardfenestration
  • Septum Ablation bei hypertropher obstruktiver Kardiomyopathie (HOCM)
  • Interventioneller Verschluss von Vorhofseptumdefekten (ASD und PFO)
  • Interventioneller Verschluss von Ventrikelseptumdefekten (VSD)
  • Interventioneller Verschluss von paravalvulären Lecks (PVL)
  • Interventioneller Verschluss von kardialen Shunts und koronaren Fisteln
  • Renale Sympathikusdenervierung bei therapieresistenter Hypertonie

Therapeutische Eingriffe auf der Intensivstation

  • Invasives Kreislaufmonitoring (Pulmonaliskatheter)
  • Unterstützte und maschinelle Beatmung (invasiv und nichtinvasiv)
  • Hämofiltration
  • Anlage eines temporären Herzschrittmachers
  • Intensivmedizinische Therapie bei schwerer Herzschwäche (u.a. Simdaxinfusion)
  • Therapeutische Hypothermie
  • Pleura-, Perikard- und Aszitespunktion
  • Operative Eingriffe in Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen (z.B. Tracheotomie)