Oberärzte 2020

24 neue Oberärzte am Klinikum Wels-Grieskirchen

Am 22. Jänner 2020 wurden beim traditionellen Klinikum-Neujahrsempfang 24 herausragende Nachwuchsmediziner zu Oberärzten ernannt. Insgesamt sichern derzeit 568 Ärzte gemeinsam mit den Pflegekräften und vielen weiteren Berufsgruppen umfassende Gesundheitsversorgung. Im größten Ordensspital Österreichs stehen neben qualitativ hochwertiger Diagnostik und Therapie auch Forschung und Ausbildung im Vordergrund.

 

„Wir freuen uns, heuer 24 Oberärztinnen und Oberärzte ernennen zu dürfen, denn diese Gruppe hat eine große Bedeutung für das Krankenhaus. Oberärzte leisten einen wesentlichen Beitrag in der qualitätsvollen und sicheren Patientenversorgung. Zudem bilden sie junge Mediziner aus und übernehmen sowohl fachlich als auch menschlich eine Vorbildfunktion“, erklärt Geschäftsführer Dietbert Timmerer.

Besonderes Engagement

„Oberärzte sind wichtige Leistungsträger im Krankenhaus. Sie zeichnen sich durch besonderes Engagement aus und bringen Innovationen voran. Mit ihrer fachlichen Kompetenz und Erfahrung unterstützen sie die Abteilungsleitungen maßgeblich“, hebt der Ärztliche Leiter Thomas Muhr hervor und betont die Bedeutung der Oberärzte in der Ausbildung: „Oberärzten wird Führungsverantwortung übertragen. Viele von ihnen agieren als Mentoren für unsere Jungmediziner in Ausbildung und begleiten sie auf ihrem Weg – nicht nur in fachlicher Hinsicht. Sie sind auch Vorbilder, wenn es um soziale Aspekte, Zuwendung und die Werte des Ordensspitals geht.“

Feierlicher Festakt

Im Rahmen eines feierlichen Aktes ehrte das Klinikum-Direktorium gemeinsam mit den Leitungen der beiden Klinikum-Eigentümerinnen (Barmherzige Schwestern vom heiligen Kreuz und Franziskanerinnen von Vöcklabruck) die neuen Oberärzte.

Oberärzte 2020
Die neuen Oberärzte 2020 am Klinikum Wels-Grieskirchen – gemeinsam mit der Geschäftsführung, der Ärztlichen Direktion und der Ordensleitung beim Festakt, © Klinikum Wels-Grieskirchen / Werner Gattermayr

 

1. Reihe v.l.n.r.: OÄ Dr. Andrea Mühlbacher, Psychosomatik für Erwachsene, OÄ Dr. Eva-Maria Kraml-Ablinger, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, OÄ Dr. Nathalie Ott, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, OÄ Dr. Angelika Irauschek, Anästhesiologie und Intensivmedizin, OÄ Dr. Kathrin Falkensammer, Anästhesiologie und Intensivmedizin, OA Dr. Thomas Stockinger, Augenheilkunde und Optometrie

2. Reihe v.l.n.r.: Sr. Magdalena Walcher, Provinzoberin Kreuzschwestern Europa Mitte, OÄ Dr. Indira Coralic-Music, Radiologie, OÄ Dr. Gisela Feizelmeier, Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin, OA Dr. Gernot Tiefenthaller, Zentrale Notfallambulanz, OA Dr. Martin Guschl, Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, OÄ Dr. Brigitte Bruckenberger, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, OA Dr. Ammar Alkhalde, Augenheilkunde und Optometrie, OÄ Dr. Elke Kimeswenger, Anästhesiologie und Intensivmedizin, Sr. Angelika Garstenauer, Generaloberin Franziskanerinnen von Vöcklabruck, Mag. Dietbert Timmerer, Geschäftsführer Klinikum Wels-Grieskirchen

3. Reihe: Prim. Univ.-Prof. Dr. Josef Thaler, stv. Ärztlicher Leiter, Sr. Franziska Buttinger, Geschäftsführerin Klinikum WelsGrieskirchen, OA Dr. Thomas Muhr, Ärztlicher Leiter, OA Dr. Markus Schlattl, Innere Medizin V Akutgeriatrie, OÄ Dr. Katrin Mayrhofer, Urologie, OA Dr. Willem Alexander Vörösmarty, Innere Medizin V Akutgeriatrie, OÄ Dr. Elisabeth Modler, Zentrale Notfallambulanz, OA Dr. Thomas Hofer, Kinder- und Jugendheilkunde, OA Dr. Martin Stickler, Radiologie, OA Dr. Philipp Vinatzer, Lungenkrankheiten, OÄ Dr. Marlene Rhomako, Kinder- und Jugendheilkunde, OÄ Dr. Tatiana Tatranska, Innere Medizin I Gastroenterologie, OÄ Dr. Lydia Obernosterer, Kinder- und Jugendheilkunde. (Nicht am Bild: OA Dr. Miad Pour Sadeghian, Augenheilkunde und Optometrie) 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Information